Bericht der LG I des Fördervereins Ski Alpin Westallgäu

Für das Saisoneröffnungsrennen des Schwäbischen Skiverbandes am Samstag, den 03.01. erhielt das Regionalteam Ski-Alpin Westallgäu 6 Startplätze.

Aus der Mannschaft von Herbert Hörburger lag bei diesem Riesenslalom, das als DSV-Punkterennen ausgetragen wurde, Laura Bernhard (ESV Lindau) bei den U14 weiblich nach dem ersten Durchgang auf Rang 4. Durch einen Fahrfehler im Steilhang fiel sie im zweiten Durchgang auf Rang 7 zurück. Ann-Kathrin Schiebel (SC Oberstaufen) konnte sich in der Klasse U16 durch einen couragierten 2.Durchgang um 4 Plätze verbessern und belegte Rang 6.

Bei den Buben U14 mischten alle drei Starter aus dem Westallgäu vorne mit. Luis Häberlein (SC Oberstaufen) konnte gleich im ersten Rennen der Saison als 3. einen Platz auf dem Siegerpodest ergattern. Felix Lindenmayer (TSV Heimenkirch) lag in der Gesamtzeit nur 0,09 Sekunden hinter Luis und war als Gesamtvierter der beste des jüngeren Jahrgangs (2002) in seinem ersten DSV-Punkterennen.

Auch Franz Schlachter (TSV Ellhofen) ging gewohnt aggressiv auf die Strecke und erreichte als 6. ebenfalls ein tolles Resultat. Tim Flaschel (ESV Lindau) kompletierte als 14. bei den U16 männlich den gelungenen Saisoneinstand der Westallgäuer Kaderläufer.

Am 05. Und 06.01 wurden zwei Slaloms in Balderschwang angesetzt, da aus Schneemangel die ursprünglich angesetzten Riesenslaloms nicht ausgetragen werden konnten.

In voller Mannschaftsstärke angetreten mussten viele Ausfälle verkraftet werden.

Am Montag beim ASV-Lena-Weiss Cup konnten die Läufer aus dem Westallgäu kein Topergebnis verbuchen. Nur Laura Bernhard (ESV Lindau) als 9. (U14) und Ann-Kathrin Schiebel 10. (U16) konnten sich unter den Top-Ten behaupten.


Weitere Ergebnisse:

U 14 w: Biechl Gina-Sophie (TSV Gestratz) 16. ; Nausester Sina ( SC Oberstaufen) 19.;

              Dietlein Lara (SC Lindenberg) 21.

U 14 m: Felix Lindenmayer (TSV Heimenkirch) 13.

U 16 w: Jasmin Lindenmayer (TSV Heimenkirch) 11.

U 16 m: Zuern Dominic (ESV Lindau) 11.


Am Dreikönigstag stand der zweite Slalom in Balderschwang an.  Luis Häberle (SC Oberstaufen) wollte seinen Ausfall vom Vortag vergessen machen und schob sich mit zwei tollen Läufen auf Platz 8.  Um nur 0,42 sec verpasste er in der stark umkämpften U14-Klasse einen Podestplatz. Zwei weitere Top Ten Ergebnisse steuerten die Mädchen der U16 bei.

Ann-Kathrin Schiebel (SC Oberstaufen) rangierte als 9. knapp vor Jasmin Lindenmayer (TSV Heimenkirch) als 10.

Weitere Ergebnisse:

U14 weiblich:            Biechl Gina-Sophie (TSV Gestratz) 11. 

      Dietlein Lara (SC Lindenberg) 15.

      Nausester Sina ( SC Oberstaufen) 16.

U 14 Männlich:          Schiebel Tobias (SC Oberstaufen) 17.

U 16 männlich:          Flaschel Tim (ESV Lindau) 13.

                                  Drechsel Manuel 14.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0