Laura Bernhard bestätigt Topform

Laura Bernhard (Foto: Manfred Huchler)
Laura Bernhard (Foto: Manfred Huchler)

Bericht über ASV – Lena-Weiss-Cup- Rennen am Fellhorn

 

Am Wochenende veranstaltete der SC Oberstdorf am Fellhorn zwei ASV-Lena-Weiss-Cup-Riesenslalom mit Skicross-Elementen.  Die  anspruchsvolle  Piste mit Geländeübergängen und Flachstücken wurde mit zwei Sprüngen und hohen Welllen präpariert und forderte von allen Athleten nicht nur eine gute Skitechnik sondern auch Mut ab.

Bei den Mädchen konnte Laura Bernhard (ESV Lindau) ihre derzeit gute Form unter Beweis stellen  und kam am Samstag  als 3. und am Sontag als 4.  in der stark umkämpften Klasse U14 ins  Ziel. Bei beiden Rennen konnte sie  den Rückstand zu den besten Allgäuerinnen in Grenzen halten.

In der Klasse U 16 weiblich erreichten Ann-Kathrin Schiebel (SC Oberstaufen) als 8.+11. und  Jasmin Lindenmayer (TSV Heimenkirch)  zweimal als 9. gute Resultate.

Luis Häberle (SC Oberstaufen) lies am Samstag sein Können mit Platz 5. aufblitzen. Am Sonntag wurde ihm eine eng gesteckte Passage nach dem ersten Sprung zum Verhängis und er schied aus.

Franz Schlachter vergab am Samstag als 13. mit einem Patzer kurz vor dem Flachstück eine bessere Platzierung , konnte sich aber am Samstag über Platz 4 freuen, wobei er nur um 7 Hunderstel Sekunden am Podest vorbeifuhr.

Nachdem Felix Lindemayer am Samstag ausgeschieden war, lag er am 2. Tag nach dem ersten Durchgang auf Rang 2  aussichtsreich im Rennen.  Im zweiten Durchgang  konnte er einen Sturz nach einem Innenskifehler gerade noch verhindern, fiel dadurch aber auf Rang 6  zurück.

In der Zwischenwertung des  Lena-Weiss-Cups belegen  nach 7 von 8 Bewerben Felix Lindenmayer als 4., Luis Häberle als 6. und Laura Bernhard als 5. Plätze im Spitzenfeld.


Die weiteren Ergebnisse der zwei Rennen am Fellhorn:

Sina Nausester ( SC Oberstaufen)           16.+15.

Emma Bergmann (TSV Gestratz)             18.+17.

Tobias Schiebel                                               22.

Dominic Zürn (ESV Lindau)                           16.

 

Bericht: Marcus Bernhard

Kommentar schreiben

Kommentare: 0