Saisonabschluss des Schwäbischen Skiverbandes

Zum Saisonabschluss konnten die Rennläufer der LG 1 des Regionalteams Westallgäu beim Riesenslalom am Hochhädrich und Slalom in Riefensberg, die  als Saisonabschlussrennen des Schwäbischen Skiverbandes ausgetragen wurden, starten.

Bei strahlenden Sonnenschein und besten Pistenbedingungen waren beim Riesenslalom  nur die Mädchen am Start.

In der U16 Klasse belegte Jasmin Lindenmayer (TSV Heimenkirch ) nach zwei Durchgängen Rang 7. Bei den Mädchen U14 konnten sich Gina Biechl (TSV Gestratz) und Sina Nausester (SC Oberstaufen) nicht im Vorderfeld platzieren. Laura Bernhard (ESV Lindau) hingegen  konnte den „Heimvorteil“  im Trainingsgebiet der Westallgäuer Mannschaft am Hochhädrich nutzen.

Nach 2 sauberen Läufen musste sie nur zwei Fahrerinnen aus dem Oberallgäu den Vortritt lassen und konnte so als dritte wieder einmal aufs Podest fahren.

Am Sonntag konnten die Jungs in der U 14 beim Slalom in Riefensberg  überzeugen.  Auf einer sehr schwer zu fahrenden, immer weicher werdenden Piste konnte Felix Lindenmayer (TSV Heimenkirch) als 5. und Franz Schlachter (TSV Ellhofen) als 7. zeigen, daß sie um die Spitzenplätze  mitfahren können.  Luis Häberle (SC Oberstaufen) schied im 2. Durchgang aus.

Gina Biechl als 14 . (U14) und Ann-Kathrin Schiebel (SC Oberstaufen) als 11. (U16) rundeten das gute Ergebnis ab. Nach 20 DSV- Punkterennen und unzähligen Trainingtagen auf Schnee seit Oktober war Trainer Herbert Hörburger mit seiner Mannschaft zufrieden und blickte mit Zuversicht schon wieder auf die nächste Saison voraus.


Bericht: Marcus Bernhard 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0