ESV startet erfolgreich in großen Kreiscup

Skiabteilung des ESV Lindau startet erfolgreich in die Saison.

 

Bei widrigen Verhältnissen starteten der Kleine und große Foto Premio Kreiscup in die Saison.

 

Da in Laterns noch keine Rennen möglich waren, musste der ESV Lindau nach Riefensberg ausweichen. Die ca. 120 Kinder freuten sich das es endlich losging um sich  nach mehr oder weniger guten Trainingsmöglichkeiten in diesem Winter mit den anderen Rennläufern messen zu können.  Hier ist auch den Verantwortlichen im Skigebiet Riefensberg Dank zu sagen, die es immer wieder verstehen bei äußerst schwierigen Verhältnissen eine faire Piste für alle Starter zu präparieren.

 

Bei den jungen Rennläufern beim ESV ist noch Luft nach oben, trotz alle dem konnten hervorragende Stockerlplätze durch Luisa und Julius Gierer sowie Jaro Rogner erzielt werden. Aber auch alle anderen Starter werden mit fleißigen Trainingseinheiten bei den nächsten Rennen auf sich aufmerksam machen.

 

Unglaublich erfolgreich starteten die großen beim Kreiscup, der ebenfalls in Riefensberg ausgetragen wurde. Das effektive Training der vergangenen Wochen, welches vorwiegend in Damüls stattfand, zahlte sich aus. Hier konnten die Schüler und Jugendlichen des ESV sich bei besten Bedingungen im Slalom und Riesentorlauf hervorragend vorbereiten.

 

Bei Start in die neue Saison stand ein Slalom, ausgetragen durch den TSV Niederstaufen an. Bei Schneefall aber fairen Bedingungen schafften es die Läufer vom ESV überwiegend nicht nur aufs Podest, sondern zeigten mit ausgezeichneten Zeiten, dass sie dieses Jahr wieder ganz oben mitfahren werden.

 

Leon Klute zum ersten mal im großen Kreiscup dabei, zeigt Respekt vor der Piste, fuhr aber mit zwei gleichmäßigen Zeiten einen tollen dritten Platz heraus. Sein Skifreund Christian Kottmayr konnte bei seinem ersten Rennen überhaupt in dieser Serie einen hervorragenden fünften Platz erreichen. Schnelle Zeiten durch den Stangenwald zahlten sich für Lorenz Wenzel und Tobias Picker aus. Mit dem zweiten Platz für Lorenz Wenzel und Platz drei für Tobias Picker konnten sich die ESV ler zwei weitere Podest Plätze sichern. Nach der Führung im ersten Lauf musste sich Nicolas Zürn nach dem zweiten Lauf noch von Mathias Mohr geschlagen geben, der zweite Platz wird aber Ansporn sein, bei den nächsten Rennen ganz oben zu stehen. Auch die Jugend des ESV stand in nichts nach . Mit dem Sieg bei der Jugend 18 und eine der schnellsten Zeiten an diesem Tag zeigte Dominic Zürn wieder einmal, welches Potenzial in ihm steckt. Tim Flaschel vervollständigte das tolle Ergebnis in dieser Klasse hinter David Hermann vom ausrichtenden Verein mit Platz drei. Dies lässt auf spannende Rennen in dieser Serie hoffen. Trainer Jan Kaltenmair ließ es sich nicht nehmen, die Rennläufer mit Johanna Zwinger zu betreuen sondern stellte sich in der Klasse Jugend 21 dem Rennen. Mit zwei sehr schnellen Zeiten zeigte er, dass er noch sehr gut mithalten kann und fuhr bravourös auf den zweiten Platz. Bei den Herren Allg. wollte es Peter Wagner wissen, und kam mit wenig Training auf den sechsten Platz.

 

Da der Winter nun endlich auch in Laterns Einzug gehalten hat, können die Skibegeisterten Rennläufer vom ESV Lindau  und welche es noch  werden möchten nun endgültig in Ihrem  Trainigsgebiet in Laterns trainieren. Beim Elternstammtisch welcher 14 Tägig stattfindet und in der Presse angekündigt wird oder auf der Homepage können alle Informationen abgerufen werden. www.esv-lindau-ski.de

 

 

Die Skiabteilung des ESV Lindau freut sich schon auf die nächsten Rennen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0