· 

Abschlussrennen des alpinen "Kleinen Kreis Cups" für den ESV Lindau ein voller Erfolg

 

Am 3ten März 2018 versammelten sich die kleinen Ski Teufel des ESV Lindau zum Saisonfinale des "Kleinen Ski Kreis Cup" am Hündle.

Alle kleinen Rennfahrer waren sehr nervös und voller Tatendrang, so das bei Sonne und angenehmen Temperaturen die Gondel in das Ski Gebiet zur Rennpiste "Hochsiedl" eine Art 

Beruhigungstherapie darstellte. 

Am Rennhang angekommen stellte sich die Piste als eine kleine Herausforderung dar. Die Lindauer Ski Kollegen vom Ausrichter SCB Lindau hatten einen technisch anspruchsvollen und relativ langsam Kurs mit vielen kleinen Stangen und Richtungswechseln gesteckt. Nach Ausgabe der Startnummern machten sich alle auf zum Startbereich. Eltern wie Kinder präparierten Ski, enteisten Schuhsohlen, massierten Oberschenkel. Zeitweise hätte das Team um Top Ski Star Marcel Hirscher neidisch werden können und Trainerin Gitti konnte sich voll und ganz auf die Betreuung der Starter konzentrieren. 

So muss das als Team sein !

Als erstes ging unserer Renn Küken Moana Schroff an den Start, wobei von Küken keine Rede sein kann. Mit Tagesbestzeit in der Altersklasse U10 holte sie souverän denn Sieg. Mit 2 Siegen und einmal Platz 2 wird sie wohl in der Endabrechnung ganz oben stehen.

Pisten Raudi Hugo Fassbender schoss dann den Vogel ab und für mit einem 2ten Platz den Kreis Cup Gesamt-Sieg in der Altersklasse U10 nach Hause (Gesamt: 1,1,2)

Janine Vetter fuhr die kleinen Stangen schön drehend, was am Ende einen Platz 6 ergab. Die Cup-Wertung wird nach Plätzen 2,3,4 wohl auch das Podest und Platz 3 bedeuten.

Jaro Rogner bestätigte wieder seine aufsteigende Form mit Platz vier und einem guten Rennen. 

Luca Mund war wohl die Überraschung des Tages. Mit einem 3ten Platz und einem sehr engagierten Lauf machte er deutlich, das mit Ihm nächste Saison  zu rechnen ist. In Summe steht mit Plätzen 6,4,3 evtl. sogar ein 

Platz nah am Podest im Raum, was für die erste Saison ein beachtlicher Erfolg ist.

"Rock das Ding" und bring es nach Hause. So war wohl diesmal das Motto von Julius Gierer, der mit einem Husarenritt Platz 2 sicherte und mit den tollen Ergebnissen 3,4,2 in der Gesamtwertung wohl auch auf dem Treppchen den Sommer verbringen wird. Yara Brauns wurde 5te und schaut positiv in die nächsten Rennen, da auch hier im dritten Rennen eine dritte Verbesserung zu verzeichnen ist.

Weitere Kurven wurden durch die Rennteufel, Pauline Kübler Platz 10, Emma Ochsenreiter Platz 12, Luisa Gierer Platz 6, Anna Friemel Platz 9, Carolina Bommer Platz 10 , Marlon Lutterloh Platz 11 und Lilli Rogner (ohne Wertung) in den Schnee gebrannt.

Nach der Siegerehrung und einem 3fachen "mir san super" angestimmt von Trainerin Gitti, freuen sich schon alle Teilnehmer des Teams "Kleiner Kreiscup ESV Lindau" auf den 

nächsten Renntag bei den Westallgäuer Meisterschaften an selber Stelle am 10.03.18

 

Gez. R.Vetter